MARTIN FORTER - GEOGRAF UND ALTLASTENEXPERTE

bild1.gif

+++ 10. Juni 2013 +++

Frei zugänglicher HCH-Chemiemüll auf Feldweg in Hagenthal-le-Bas (F):

Die Préfecture foutiert sich um die Gift-Gefahr

Situations-FotoPingwin-Aktivisten machen, was die Behörden nicht schaffen: Absperren des Giftwegs in Hagenthal-le-Bas (F) Foto: Dave Joss

Pingwin Planet tut, wozu die französischen Behörden trotz akuter Giftgefahr offensichtlich nicht einmal nach einem Monat in der Lage sind: Mit Ketten und Schlössern haben Pingwin Planet-AktivistInnen den Zaun um den hochgiftigen, aber frei zugänglichen HCH-Abfall auf einem Feldweg in Hagenthal-le-Bas (F) verrammelt und abgesperrt. Jetzt warnen endlich Tafeln mit der Aufschrift „Gift“ die Bevölkerung vor dem gefährlichen Chemiemüll. Er stammt aus der Produktion des längst verbotenen Insektizids Lindan, das Ugine-Kuhlmann bis 1976 in Huningue (F) produziert hatte. Doch sperren allein reicht nicht: Pingwin Planet und Forter fordern die Behörden und den Rohstoffkonzern Rio Tinto deshalb ultimativ auf, das Gift innerhalb eines Monats zu entfernen, um endlich die Hagenthaler Bevölkerung zu schützen. »mehr…

Presse-Echo

10.07.2013 - Onlinereports: Aktivisten sichern den Giftmüllweg in Hagenthal
10.06.2013 - Radio SRF, Regionaljournal Basel, 12:03, ab Min. 4:26: Zugang mit Ketten und Schlössern versperrt
10.06.2013 - Télévision France 3 Haute Rhin: Hagenthal-le-Bas : opération coup de poing de l'organisation suisse Pingwin
11.06.2013 - Badische Zeitung, Annette Mahro: Umweltschützer verriegeln Giftmülllager im Elsass
11.06.2013 - Journal l'Alsace: HCH: Pingwin Planet referme le site
11.06.2013 - Dernières Nouvelles d'Alsace, CAMILLE ANDRES: Des déchets cadenassés
11.06.2013 - Basler Zeitung, Thomas Immoos: Ketten und Gitter gegen Giftgefahr
11.06.2013 - Eurojournal: Pingwin Planet greift im Elsass ein

Weiteres zum Thema

03.10.2014 - BZ Basel, Pascale Hofmeier: Im Rosshimmel liegt eine Gifthölle